Kniebandage Verletzungen

Bei Arthrose, Kreuzdbandriss

Auf dieser Seite möchten wir auf die therapeutischen Kniebandagen eingehen. Diese werden vom Arzt verschrieben, um die Regeneration nach Verletzungen zu fördern. Zudem senken sie das Schmerzempfinden. Da das Knie eine tragende Rolle besitzt und zudem ein sehr bewegliches Gelenk ist, das nahezu bei jeder Bewegung beansprucht wird, existieren zahlreiche Verletzungen, von denen das Gelenk betroffen sein kann. Die folgenden Kategorien veranschaulichen, welche Kniebandage sich bei welcher Verletzung am besten eignet, und geben wertvolle Tipps zum Kauf.

Meniskus

Der Meniskus ist ein Knorpel zwischen den Gelenkteilen des Knies, der vor allem älteren Menschen aufgrund von Abnutzung Probleme bereitet. Schon alltägliche Bewegung ruft einen natürlichen Verschleiß hervor. Körperliche Arbeit oder hohe sportliche Aktivität verstärken dieses Phänomen. In diesem Fall kann der Meniskus sogar reißen oder brechen und starke Schmerzen verursachen. Indem eine Kniebandage das Knie entlastet, wird auch der Knorpel geschont. Wichtig ist dabei, nicht allein die Kniescheibe zu stützen, sondern auch die tragenden Eigenschaften des Schienbeins (Tibia) sowie des Oberschenkels (Femur) zu berücksichtigen.

 

Kniebandage nach Meniskus-OP

Eine Kniebandage macht vor allem dann Sinn, wenn eine konservative Therapie laut Analyse eines Orthopäden bereits ausreicht. Nach einer Operation kann eine Bandage nicht direkt zur Heilung betragen. Empfehlenswert ist sie aufgrund der schmerzlindernden Wirkung dennoch.

 

Kaufen

Da Meniskusbeschwerden häufig mit Schwellungen des Kniegelenks einhergehen, sollte deine Kniebandage eine Kompressionsfunktion besitzen. Eine Wärmewirkung ist allerdings nicht empfehlenswert, da die konservative Behandlung neben dem Tragen einer Kniebandage das Kühlen des Meniskus vorsieht. Ein Material aus festem Kunststoffgewebe eignet sich besonders. Da eine Kniebandage zur Behandlung eines abgenutzten Meniskus mitunter die Muskeln unterstützt, solltest du sie nicht zu oft tragen, um Muskelschwund zu vermeiden.

 

KEPEAK Kniebandage Kompression Knieschoner, Knieorthese Atmungsaktiver Elastische Sport Knieschützer , Einstellbare Kompression Kniestütze für Damen und Herren
7 Bewertungen
KEPEAK Kniebandage Kompression Knieschoner, Knieorthese Atmungsaktiver Elastische Sport Knieschützer , Einstellbare Kompression Kniestütze für Damen und Herren
  • Unsere Kniebandage eignen sich perfekt für alltägliche Aktivitäten und Sportarten wie Laufen, Skifahren, Golf, Volleyball, Fußball, Basketball, Rugby, Ballett, Tanz, Leichtathletik, Radfahren, Wandern, Klettern, Wandern usw.
  • Unsere Kniebandage bestehen aus hochwertigem Neopren und sind leicht, bequem, atmungsaktiv und schweißabsorbierend. Das Design der knieöffnenden, verdickten Geldichtung kann die Tibia besser schützen.
  • Unsere Kniebandage haben zwei Kompressionsriemen, die Ihre Knie festhalten. Am oberen Teil des Kniebandage sind zwei wellenförmige rutschfeste Silikonstreifen angebracht, damit Sie nach Belieben herumlaufen können, die jedoch niemals verrutschen.
  • Unsere Kniebandage haben zwei Druckgurte, die Sie festhalten. Am oberen Teil des Kniebandage sind zwei wellenförmige rutschfeste Silikonstreifen angebracht, Hochwertige Unterstützung mit rutschfestem Design für optimalen Komfort und Halt .
  • Haben Sie immer noch Probleme, ein Kniebandage zu finden, das zu Ihnen passt? Hier! Dieses Kniebandage erfüllt alle Ihre Anforderungen und ich garantiere, dass Sie damit zufrieden sind.

 

Kreuzband

Das Kreuzband besitzt eine sehr wichtige tragende Rolle des gesamten Knieapparats. Ein Riss zählt zu den häufigsten Verletzungen des Gelenks. In der Folge wird das Knie instabil.

 

Kniebandage nach Kreuzbandriss-OP

Nach einer Operation des Kreuzbands empfehlen Mediziner das Tragen einer Kniebandage. Da das Knie aufgrund der Instabilität zum seitlichen Ausbrechen neigt, beugt eine Bandage Folgeverletzungen vor.

 

Kaufen

Da die tragende Funktion des Kreuzbands bei einer Verletzung fehlt, muss eine stützende Bandage diesen Anspruch erfüllen. Das Modell sollte stabil sein, darf aber nicht aus festem Material bestehen. Letzteres würde deine Bewegungsfreiheit einschränken und die Heilung verzögern. Geeignete Modelle gleichen vom Aufbau einer Orthese, sind aber frei verkäuflich. Achte auf eine gute Kompression, damit sich keine schmerzhaften Gelenkergüsse bilden.

 

Welche Kniebandage sind bei fehlendem Kreuzband zu empfehlen?

Nach einer Verletzung ist nicht ausgeschlossen, dass das Kreuzband nicht gut verheilt. Manche Menschen leben sogar ganz ohne das wichtige Kreuzband. Aufgrund der stützenden Funktion ist es ihnen nur bedingt möglich, das Knie zu belasten. Eine Kniebandage kann in diesem Fall Abhilfe verschaffen. Dafür ist natürlich wichtig, dass es sich um ein Halt gebendes Modell handelt.

 

Welche Kniebandage für hinteres Kreuzband?

Vor allem das hintere Kreuzband ist entscheidend für die Stabilität deines Knies. Bei einer Verletzung an dieser Stelle empfehlen Mediziner eine spezielle PTS-Schiene, die den Unterschenkel permanent nach vorne abstützt. Wird diese regelmäßig getragen, bestehen gute Heilungschancen.

 

Physioroom Elite Pro - Kniebandage mit Scharnier - Stützung des vorderen Kreuzbands - XX Groß
2 Bewertungen
Physioroom Elite Pro - Kniebandage mit Scharnier - Stützung des vorderen Kreuzbands - XX Groß
  • Kniestütze mit Scharnieren für Verletzungen am vorderen Kreuzband und andere schwere Bänderverletzun
  • Ideal für Nutzung beim Schneesportarten zur Stützung bei Knieverletzungen und Linderung von Gelenkschmerzen
  • Mit Überkreuz-Riemen für verbesserte Kompression und Stützung der Kniescheibe
  • Aus Latexfrei Coolmax-Gewebe. Für linke oder rechte Bein
  • Beachten Sie die Produktbeschreibung für die Größentabelle. Nur Handwäsche. Entfernen Sie die Schienen vor dem Waschen

 

Für eine verletztes Kreuzband empfehlen wird dir die Physioroom-Kniebandage, die extra für die Nachsorge nach einer Verletzung angefertigt ist. Sie verfügt über Scharniere und einen über Kreuz laufenden Riemen, der für optimale Kompression sorgt. Du kannst sie an beiden Beinen tragen.

Das Tragen einer Kniebandage empfiehlt sich sowohl im Alltag als auch bei sportlicher Aktivität. Du kannst sie entweder schmerz- und belastungslindernd oder verletzungsvorbeugend anwenden. Die unterschiedlichen Verwendungszwecke stellen allesamt verschiedene Ansprüche an das Material und die Funktion der jeweiligen Bandage. Dementsprechend breit gefächert ist das Angebot unterschiedlicher Modelle. Leider verstecken sich unter den Angeboten wie immer auch untaugliche Produkte. Mit den folgenden Test-Empfehlungen möchten wir dir eine kleine Hilfestellung geben, damit du keinen Fehlkauf tätigst.

 

Arthrose

Arthrose hat sich mittlerweile zur Volkskrankheit entwickelt. Allerdings sind die Symptome kaum zu vermeiden, da es sich um eine altersbedingte Erkrankung handelt. Die Knie sind von dem Knorpelverschleiß mitunter am häufigsten betroffen. Bei dem einem treten die Beschwerden stärker, bei einem anderen schwächer auf. Eine Kniebandage kann hier vorbeugend oder therapeutisch eingesetzt werden. In jedem Fall sollte das Knie entlastet werden, um die Schmerzen verursachende Reibung zu vermeiden.

 

Anwendung

Während viele Ärzte davon abraten, eine Kniebandage dauerhaft zu tragen, um Muskelrückbildung zu vermeiden, ist diese Form der Anwendung bei Arthrose erlaubt, fast unumgänglich. Wer die schmerzlindernde Wirkung unter der Voraussetzung eines geeigneten Modells einmal spürt, möchte sie nicht mehr missen.

 

Hilft Kniebandage bei Arthrose?

Das Tragen einer Kniebandage kann eine Arthrose zwar nicht heilen, dennoch mindert sie den Schmerz sowie die resultierenden Schwellungen. Viele Betroffene vermeiden jegliche Bewegung, weil sie fürchten, den Schmerz dadurch zu erhöhen. Eine Kniebandage hilft, wieder aktiv am Leben teilzunehmen.

 

Kaufen

Um Schwellungen und Schmerzen zu behandeln, solltest du beim Kauf auf eine wärmende Bandage mit Kompressionseigenschaften achten. Indem das Kniegelenk besser durchblutet wird, werden die Schmerzen gelindert. Leichter, gezielter Druck sowie eine stützende Funktion entlasten den Knieapparat. Ein Arzt kann eine genaue Diagnose stellen und das passende Modell empfehlen.

 

Kniebandagen Sport (2er Set) stabilisierend, schmerzlindernd und schützend - Rutschfeste Knie Bandage für Herren und Damen - Knieschoner für Kompression, Laufen, Kickboxen, Wandern, Crossfit - M
169 Bewertungen
Kniebandagen Sport (2er Set) stabilisierend, schmerzlindernd und schützend - Rutschfeste Knie Bandage für Herren und Damen - Knieschoner für Kompression, Laufen, Kickboxen, Wandern, Crossfit - M
  • SCHÜTZEND - Unsere Kniebandagen können vorbeugend eingesetzt werden, um der Entstehung einer Verletzung entgegenzuwirken. Mit der speziellen nahtlosen Polsterung wird ein sicherer Halt, eine bessere Gelenkstabilisierung und eine bessere Durchblutung gewährleistet.
  • SCHMERZLINDERND – Unsere Knieschoner stützen und entlasten das Kniegelenk optimal und tragen dazu bei, vorhandene Knieschmerzen zu lindern. Sie sind geeignet bei Instabilitäten im Kniegelenk sowie Schmerzen im Meniskus und der Patellasehne, bei Prellungen, Verstauchungen, Gelenkergüssen, Schwellungen, Reizzuständen, Arthrose, Arthritis und Schmerzen im und am Knie.
  • ABSCHWELLEND - Die Kniebandagen können einen positiven Effekt auf den Heilungsprozess haben. Sie stellen die entsprechenden Gelenke ruhig und schützen sie vor Einwirkungen von außen. Sie wärmen, massieren und mindern durch die Kompression Schwellungen und Blutergüsse.
  • VIELSEITIG EINSETZBAR – Schutz für Sportarten wie Kickboxen, Laufen, Fußball, Basketball, Handball, Volleyball, Gewichtheben, Crossfit, Kraftsport – auch bei Knieproblemen im Alltag für Männer, Frauen und Kinder.

 

Die nahtlose Kniebandage des Herstellers weletix zur Behandlung einer Arthrose konnte uns überzeugen. Indem sie das Knie entlastet, sinkt der Schmerz merklich. Weitere Reibung bleibt aus, die Arthrose bildet sich nicht weiter fort. Zudem wirkt das Produkt stabilisierend und hilft, Schwellungen durch Gelenkergüsse zu vermeiden.

Knochenbrüche

Je nach Form der Fraktur leiden Betroffene entweder unter starken Schmerzen oder spüren die Symptome kaum. Überdies entscheidet die Art des Bruches, inwieweit die Stabilität des Knies erhalten bleibt. In vielen Fällen werden auch Knorpel oder Bänder bei dem auslösenden Unfall beschädigt. Nach diesen Aspekten solltest du auch das Modell deiner Kniebandage auswählen. Ebenso hilfreich kann eine Kniebandage sein, wenn du nach langer Pause deine sportliche Aktivität wieder aufnehmen möchtest. Anfängliche Schmerzen können durch das Tragen einer Bandage gelindert werden.

 

Anwendung

Neben den Bändern besitzen auch die Muskeln eine schützende Funktion. Vor allem der Oberschenkelmuskel gibt der Kniescheibe Halt und nimmt einen Großteil der Belastung ab. Gibst du deinem Knie mit einer Kniebandage zusätzlichen Halt, verlassen sich die Muskeln bei dauerhaftem Tragen auf die Bandage. Da sie durch die Entlastung weniger gefordert sind, bilden sie sich auf lange Sicht zurück. Um dies zu vermeiden, solltest du die Bandage ab und zu ablegen und dein Knie stattdessen kühlen.

 

Hilft Kniebandage bei Knochenbrüchen?

Natürlich ist eine Kniebandage nicht in der Lage, einen Knochen zu heilen. Dennoch kann sie nicht nur die Heilung vorantreiben, sondern auch die Wiederaufnahme sportlicher Aktivitäten fördern. Das Produkt ist mit einem Gips vergleichbar, der das Gelenk ruhigstellt und somit entlastet. Im Gegensatz zu dem starren Verband ermöglicht es dir dennoch, das Knie zu bewegen. Somit beugt sie dem Erschlaffen der Muskulatur vor. Nach erfolgreicher Genesung musst du dich nicht komplett an die neue Bewegungsfreiheit gewöhnen, sondern bist bereits trainiert.

 

Kaufen

Bei einem Knochenbruch empfehlen wir dir eine Kniebandage mit Kompression, um den häufig auftretenden Gelenkergüssen vorzubeugen. Eine Wärmefunktion ist wie beim Kreuzbandriss hingegen weniger förderlich. Das Gewebe sollte fest sein, um deinem Knie den notwendigen Halt zu verschaffen, damit es infolge der Instabilität nicht zur Seite wegknickt. Weiterhin solltest du beachten, dass das Überziehen keine Schmerzen verursacht, wenn dein Knie geschwollen ist.

 

Produktempfehlung

Dynamics Plus Kniebandage

Dieses Produkt wirkt dank gezielter Kompression stützend und schmerzlindernd. Zwar massiert das Gewebe die umliegende Muskulatur, an den empfindlichen Stellen des Knies sorgt jedoch das sensible Material der hochelastischen Arthroflex-Komfortzone für einwandfreien Tragekomfort.

Instabile Seitenbänder

Die Kniescheibe wird von den Seitenbändern an Ort und Stelle gehalten. Jedoch können diese erblich bedingt oder durch Überlastungen sowie Verletzungen ausleiern. Folglich entsteht eine Instabilität, bei der geringfügige Bewegungen ausreichen, um die Kniescheibe nach links oder rechts aus dem Gelenk springen zu lassen. Zum einen schränkt dieses Phänomen deine Bewegungsfreiheit ein, zum anderen ist es mit starken Schmerzen verbunden.

 

Anwendung

Wenn du unter einer chronischen Knie-Instabilität leidest, solltest du deine Bandage bei nahezu allen Aktivitäten tragen, um deinem Knie Halt zu geben. Ist ein Bänderriss die Ursache für eine vorübergehende Instabilität, ist es wichtig, die Bandage hin und wieder abzulegen. Trainiere stattdessen deine Muskulatur, damit sie ebenfalls eine stützende Funktion übernehmen kann und nicht erschlafft. Je nach ärztlicher Verordnung solltest du sie jedoch in den ersten sechs Wochen dauerhaft anwenden.

 

Hilft Kniebandage bei instabilen Seitenbänder?

Eine Kniebandage verleiht dem Knie den erforderlichen Halt, um das Gelenk auch Belastungen auszusetzen. Mediziner raten im Falle einer Instabilität dringend zu einem solchen Modell. Idealerweise handelt es sich um ein stabiles Produkt, das einer orthopädischen Schiene gleicht.

 

Kaufen

Beim Kauf einer Bandage, die die Außenbänder stützen soll, um die Kniescheibe an der richtigen Stelle zu halten, solltest du auf ein Produkt achten, bei dem Metallschienen die Außenseiten stärken.

 

Produktempfehlung

GenuTrain(R) S

Die GenuTrain-S-Kniebandage ist speziell auf die Stützung der Seitenbänder ausgerichtet. Der Hersteller verspricht einen Kompromiss zwischen Bandage und orthopädischer Orthese. Das bedeutet, du gewinnst Halt bei voller Bewegungsfreiheit. Das spezielle Train-Strickgewebe ruft eine durchblutungsfördernde Wechseldruckmassage hervor. Auf der Homepage des Herstellers findest du hilfreiche Tipps zum richtigen Anlegen der Bandage und zur Bestimmung deiner Größe.

Morbus Osgood-Schlatter

Die Krankheit Morbus Osgood-Schlatter ist eine Entzündung dicht unterhalb der Kniescheibe, wo der Schienbeinknochen auf die Patellasehne trifft. Vor allem Kinder sind betroffen und leiden unter starken Schmerzen. Ärzte vermuten vordergründig Überlastungen oder falsches Training als Ursache. Ob das Ruhigstellen des Beines hilft, ist noch umstritten. Mediziner weisen darauf hin, dass das Anpassen der Belastung sowie das Tragen einer Kniebandage die bessere Behandlungsmethode sei.

 

Anwendung

Eine Kniebandage gegen Morbus Osgood-Schlatter sollte regelmäßig beim Sport getragen werden, damit es nicht zu Überbelastung kommt. Jedoch solltest du dich nicht vollends auf die stützende Wirkung verlassen, sondern dein Bewegungspensum deinem Schmerzempfinden anpassen.

 

Hilft Kniebandage bei Morbus Osgood-Schlatter?

Eine Kniebandage ist nur dann sinnvoll, wenn du dein Trainingsverhalten analysierst und Überbelastungen vermeidest. Bei Schmerzen aufgrund einer bestehenden Krankheit ist eine Kniebandage aber durchaus sinnvoll.

 

Kaufen

Bei Morbus Osgood-Schlatter entstehen die Schmerzen knapp unterhalb der Kniescheibe. Hier verläuft die Patellasehne, die mit einer Kniebandage gestützt werden muss. In erster Linie sollte dein Produkt speziell in diesem Bereich über Halt gebende Elemente verfügen. Viele dieser Modelle besitzen eine Öffnung über der Kniescheibe.

 

Produktempfehlung 

Sportlastic Orthopaedics KNIEBANDAGE 

Bei dieser Kniebandage wirkt die Kompression speziell auf die Patellasehne. Den empfindlichen Bereich am Sehnenansatz spart sie jedoch aus. Somit wirkt das Produkt schmerzlindernd und Halt gebend.

Patellalateralisation

Die Patella ist besser als Kniescheibe bekannt. Sie bildet die Verbindung zwischen Ober- und Unterschenkel und ermöglicht eine optimale Bewegungsfähigkeit. Innen- und Außenbänder halten die Patella an ihrem Platz. Weiter oben hast du bereits von der Seitenbänder-Instabilität gelesen. Diese gilt als häufigste Ursache für eine Patellalateralisation. Diese Krankheit beschreibt die Verschiebung der Kniescheibe nach rechts oder links.

 

Anwendung

Eine Bandage zur Behandlung einer Patellalateralisation kann im Akutfall oder vorbeugend angewendet werden. Leidest du unter instabilen Seitenbändern, solltest du die Bandage regelmäßig bei Belastung des Knies anlegen. Tritt eine Patellalateralisation zum ersten Mal auf und besitzt eine eindeutige Ursache, hilft die Bandage bei der Regeneration.

 

Hilft eine Kniebandage bei einer Patellalateralisation?

Wie bereits gesagt, kann eine Kniebandage den Schmerz bei einer Patellalateralisation lindern und zur Genesung beitragen. Das stete Herausspringen der Kniescheibe kann sie nicht heilen, wohl aber vermeiden, indem du das Produkt immer dann anlegst, wenn du deine Knie belastest.

 

Kaufen

Um die Kniescheibe am richtigen Platz zu halten, sollten stützende Elemente rund um die Patella in die Bandage eingearbeitet sein. Meistens erkennst du geeignete Modelle an der Öffnung über dem Knie oder an der Verdickung rund um die Kniescheibe. Zudem ist es hilfreich, wenn die Bandage durch integrierte Metallschienen an den Außenseiten die seitlichen Bänder des Knies stützt.

 

Produktempfehlungen

Sportlastic Orthopaedics PATELLADYN

Diese Sportbandage erfüllt die oben beschriebenen Ansprüche an ein empfehlenswertes Produkt perfekt. Sie besitzt einen lateralen Halbring rund um die Patella sowie medialisierende Zügel, die das Knie von außen stärken. Auf passive Weise entlastet sie die Kniescheibe, stimuliert aber zugleich die umliegende Muskulatur.

Wer schreibt hier...

Autor R. S.

Autor R. S.

Unser Autor R. S. ist Diplom Medienwirt (M.A.) und hat an der Universität Siegen studiert. Durch Zusatzqualifikationen zum Maschinenbautechniker und technischen Redakteur konnte er sich ein umfassendes Wissen rund um Maschinen, Anlagen und Sensoren aneignen. Sein Hauptberuf ist das Verfassen von Betriebsanleitungen, Arbeitsbeschreibungen, Produktdatenblätter und Informationsbroschüren. Die dort notwendigen Qualifikationen der genauen Recherche und der verständlichen Formulierung setzt er auch gewinnbringend bei seiner Autorentätigkeit ein. 
Die freiberufliche Autorentätigkeit übt er seit 2013 aus. Die genaue Recherche von Informationen, das Aufbereiten von Sachverhalten und die Formulierung zu gut lesbaren Texten ist ihm eine Leidenschaft. Zum Thema „Manuka Honig“ ist Herr S. über seine Freiberuflichkeit gestoßen und konnte bereits hunderte gut recherchierter und exzellent formulierter Texte zu diesem Thema abliefern. Glasklare, unmissverständliche Informationen, gewürzt mit interessanten Hintergrund-Informationen, pfiffigen Tipps und einer kleinen Prise Wortwitz sind das Rezept, welche die Texte von Herrn S. so erfolgreich machen. Wir arbeiten seit zwei Jahren mit Herrn S. zusammen und freuen uns nach wie vor jedes Mal auf´s Neue auf seine Beiträge. 

Quellenangabe

https://www.test.de/Sanitaetshaeuser-Nicht-immer-kompetent-1557969-0/; aufgerufen am 15.11.2019

D. T. Reilly, M. Martens: Experimental analysis of the quadriceps muscle force and patellofemoral joint reaction force for various activities. In: Acta Orthopaedica Scandinavia. 43, 1972, S. 126–137.

A. M. J. Bull, A. A. Amis: Biomechanik. In: D. Kohn (Hrsg.): Knie. Thieme, Stuttgart 2005, ISBN 3-13-126231-1.

K. R. Kaufman u. a.: Dynamic joint forces during knee isokinetic exercise. In: The American Journal of Sports Medicine. 19, 1991, S. 305–316.

R. D. Komistek u. a.: Mathematical model of the lower extremity joint reaction forces using Kane’s method of dynamics. In: Journal of Biomechanics. 31 1998, S. 185–189.

S. H. Scott, D. A. Winter:. Internal forces at chronic running injury sites. In: Medicine & Science in Sports and Exercise. 22, 1990, S. 357–369.

R. F. Zernicke u. a.: Human Patellar Tendon Rupture. In: The Journal of Bone and Joint Surgery. 59, 1977, S. 179–183.

M. M. Murray, M. Spector: The migration of cells from the ruptured human anterior cruciate ligament into collagen-glycosaminoglycan regeneration templates in vitro. In: Biomaterials. 22, 2001, S. 2393–2402. PMID 11511036.

M. M. Murray u. a.: Enhanced histologic repair in a central wound in the anterior cruciate ligament with a collagen-platelet-rich plasma scaffold. In: J Orthop Res. 25, 2007, S. 1007–1017. PMID 17415785

A. J. Harrold: The defect of blood coagulation in joints. In: Journal of clinical pathology. Band 14, Mai 1961, S. 305–308. PMID 13711857, PMC 480217 (freier Volltext).

D. Rosc u. a.: Post-traumatic plasminogenesis in intraarticular exudate in the knee joint. In: Medical Science Monitor. 8, 2002, S. CR371–378. PMID 12011780.

M. E. Wiig u. a.: The early effect of high molecular weight hyaluronan (hyaluronic acid) on anterior cruciate ligament healing: an experimental study in rabbits. In: J Orthop Res. 8, 1990, S. 425–434. PMID 2324860

M. M. Murray u. a.: Collagen-platelet rich plasma hydrogel enhances primary repair of the porcine anterior cruciate ligament. In: J Orthop Res. 25, 2007, S. 81–91. PMID 17031861.

K. K. Middleton, V. Barro u. a.: Evaluation of the effects of platelet-rich plasma (PRP) therapy involved in the healing of sports-related soft tissue injuries. Iowa Orthop J. 32, 2012, S. 150–63. PMID 23576936

I. Dallo, J. Chahla u. a.: Biologic Approaches for the Treatment of Partial Tears of the Anterior Cruciate Ligament: A Current Concepts Review. In: Orthop J Sports Med. 2017 Jan 25;5(1). PMID 28210653, doi:10.1177/2325967116681724.

https://www.rehadat-hilfsmittel.de/de/produkte/orthesen-prothesen/; aufgerufen am 15.11.2019

Letzte Aktualisierung am 11.12.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API